SMP
23. Juli 2020 Webinare

SMP Webinar:

DAC6 – Mitteilungspflichten von Steuergestaltungen für PE-/VC-Fonds

Die EU Richtlinie 2018/822 (Directive on Administrative Cooperation – „DAC6") sieht eine Mitteilungspflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen vor. Mit Gesetz vom 21. Dezember 2019 wurde diese Richtlinie in deutsches nationales Recht umgesetzt. Zur Anwendung der Vorschriften über die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen liegt der Entwurf eines BMF-Schreibens mit Stand vom 2. März 2020 sowie ein Diskussionsentwurf aus Juni 2020 vor.

Trotz der umfangreichen Gesetzesmaterialien und dem Entwurf eines BMF-Schreibens bleiben viele Fragen offen. Der Anwendungsbereich erscheint sehr weitreichend und umfangreich. Ob dies tatsächlich intendiert ist und so gelebt werden soll, wird kontrovers diskutiert.

Moderiert von Stefan Richter haben wir in unserem SMP Webinar gemeinsam mit Experten aus der Finanzverwaltung und der Beraterschaft die spezifischen Anforderungen und möglichen Mitteilungspflichten für PE-/VC-Fonds aufgezeigt und diskutiert. Als Teilnehmer konnten wir hierfür Ronald Buge (P+P Pöllath + Partners), Franz Hruschka (LRD Finanzamt München), Alexander Mann (Hessisches Ministerium der Finanzen) und Christian Schatz (Flick Gocke Schaumburg) gewinnen. Die Ebenen der Investoren, des Fonds sowie der Beteiligung an Zielgesellschaften können Gegenstand grenzüberschreitender Steuergestaltungen sein und die sogenannten Hallmarks für eine Mitteilungspflicht erfüllen. Dieses Dickicht haben wir näher beleuchtet.

Datum

23. Juli 2020 | 16 Uhr

Um den Mitschnitt zum Webinar anzusehen, geben Sie bitte zuerst Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse an. Das Video öffnet sich im Anschluss automatisch. Vielen Dank!

Hier den Webinar-Mitschnitt ansehen.