SMP

Sascha berät Fonds, Großunternehmen und wachstumsorientierte Gesellschaften im Gesellschafts- und Umwandlungsrecht. Seinen Schwerpunkt bilden Venture-Capital-Transaktionen und umwandlungsrechtlich Themen im Kontext nationaler und grenzüberschreitender Umwandlungen.

Ausbildung und Karriere 

Sascha studierte Wirtschaftsrecht in Dresden und Siegen, wonach er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Siegen, später als Associate bei Flick Gocke Schaumburg arbeitete. Er publiziert regelmäßig zu gesellschaftsrechtlichen Themen im deutschen und europäischen Kontext, insbesondere zu grenzüberschreitenden Strukturierungen und zum europäischen Gesellschaftsrecht. 

Erfahrung

Zuletzt beriet Sascha vor allem folgende Mandate: 

  • Gesellschafter von MiNODES bei der Veräußerung an Telefónica Next
  • Lesara beim Erwerb einer Tochtergesellschaft als Europäische Gesellschaft (SE)
  • e.ventures bei der Anmeldung gemäß der Inhaberkontrollverordnung
  • Grenzüberschreitender Formwechsel: Zulässigkeit eines Herausformwechsels
    AG 2017, 846-852
  • Grenzüberschreitende Mobilität von Personengesellschaften
    ZGR 2017, 312-349
  • Wirksamkeit eines Herausformwechsels aus Deutschland – Besprechung von OLG Frankfurt a.M. – Beschluss v. 3.1.2017 – 20 W 88/15
    GmbHR 2017, 392-395
  • Wirtschaftlich tätige (Sport-)Vereine – Handlungsoptionen bei (drohender) Löschung aus dem Vereinsregister
    ZStV 2017, 41-48 (gemeinsam mit Hermann Dück/Gerrit Terhorst/Christopher Weidt)
  • Grenzüberschreitende Sitzverlegungen nach deutschem und europäischem Recht
    Abhandlungen zum deutschen und europäischen Handels- und Wirtschaftsrecht (AHW), Carl Heymanns Verlag, 2017
  • Der EU-Austritt Großbritanniens aus gesellschaftsrechtlicher Sicht
    in: Kramme/Baldus/Schmidt-Kessel (Hrsg.), Brexit und die juristischen Folgen, 2017, 129-152
  • Großbritannien: Green Paper on Corporate Governance
    AG 2017, R4-R7
  • Verwässerung der Kapitalrichtlinie?
    EuZW 2016, 921-922
  • Behandlung des in Deutschland belegenen Vermögens einer gelöschten Limited
    GWR 2016, 421
  • Anmerkung zu KG - Beschluss v. 21.3.2016 – 22 W 64/15
    NZG 2016, 835-836
  • Der britische Small Business, Enterprise and Employment Act 2015
    ZIP 2016, 1808-1817
  • Anmerkung zu EuGH - Urteil v. 7.4.2016, Rs. 483/14 (KA Finanz)
    EuZW 2016, 342-343
  • Umbruch der Gewährleistungsrechte bei Fernabsatzverkehr?
    BB 2016, 903-909 (gemeinsam mit Diandra Wawryka)
  • Anwendbarkeit des § 64 GmbHG auf EU-Auslandsgesellschaften
    GWR 2016, 39
  • Kodifizierung des Europäischen Gesellschaftsrechts
    AG 2016, R48-R50
  • Zehn Jahre Internationale Verschmelzungsrichtlinie – Erreichtes, Stand und Perspektiven
    GmbHR 2016, 406-414
  • Zur Behandlung von Nachranganleihen bei Verschmelzungen
    EWiR 2016, 101-102
  • Der Aktionsplan zur Schaffung einer europäischen Kapitalmarktunion
    AG 2015, R311-R313
  • Die Regelung zur europäischen Registervernetzung im deutschen Recht
    NotBZ 2015, 329-339
  • Übergang ordnungswidrigkeitsrechtlicher Haftung auf übernehmenden Rechtsträger bei einer Verschmelzung durch Aufnahme
    EWiR 2015, 369-370
  • Identitätswahrende Umwandlung von Personengesellschaften aus dem EWR in österreichische Gesellschaft
    EWiR 2015, 107-108
  • Die Renaissance der ultra vires-Doktrin in den Gesellschaftsrechten Europas, Tendenzen zur Aufweichung unbeschränkter Vertretungsmacht und deren europarechtliche Implikationen
    in: Nueber/Przeszlowska/Zwirchmayr (Hrsg.), Privatautonomie und ihre Grenzen im Wandel, 2015, 39-66
  • Anmerkung zu OLG Nürnberg - Beschluss v. 19.6.2013 – 12 W 520/13
    NZG 2014, 351-352
  • Entwicklungen im europäischen Gesellschaftsrecht 2013
    DB 2014, S. 525-530
  • Die Durchführung eines grenzüberschreitenden Herausformwechsels aus Deutschland
    KSzW 2014, 107-116
  • Der grenzüberschreitende Rechtsformwechsel in der Europäischen Union
    Peter Lang Verlag, 2013