SMP

Christian berät vorwiegend Konzerne und Familienunternehmen, insbesondere bei Umstrukturierungen und steuerlichen Spezialfragen. Seine „Spezialdisziplin" ist das Grunderwerbsteuerrecht. Weiterhin berät er zu steuerrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Crypto Token und Blockchain-basierten Geschäftsmodellen. Christian ist Mitglied von SMP #TeamCrypto.

Ausbildung und Karriere

Christian studierte Betriebswirtschaftslehre in Köln und Tallinn. Bevor er sich SMP anschloss, arbeitete er mehrere Jahre als Associate bei Flick Gocke Schaumburg. Vor seiner Tätigkeit als Berater war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Steuerseminar der Universität zu Köln tätig. Christian publiziert häufig zum Unternehmenssteuerrecht und ist Dozent für Immobilienbesteuerung.

Erfahrung

Zuletzt beriet Christian vor allem in folgenden Bereichen:

  • Laufende Beratung mehrerer Familienunternehmen (mit bis zu mehreren Mrd. Euro Umsatz) zu unternehmenssteuerlichen Fragen
  • Umstrukturierung mehrerer Familienunternehmen
  • Umstrukturierung mehrerer Immobilienunternehmen
  • Revisionsverfahren eines MDAX-Unternehmens vor dem Bundesfinanzhof.
  • Komplizierten verfahrensrechtlichen Fragen (insbesondere in der steuerstrafrechtlichen Abwehrberatung und der Abwehr von Haftungsansprüchen für Steuerschulden insolventer Unternehmen)

* kein Partner i.S.d. PartGG

  • Anwendung der Hinzurechnungsbesteuerung von Zwischeneinkünften mit Kapitalanlagecharakter, DStZ 2019, 510 (mit Andreas Kortendickund Orkun Ekinci)
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Token-Transaktionen – Gelöste und ungelöste Fragen, FR 2019, S. 421–426
  • Reform der Erfassung von Share Deals bei der Grunderwerbsteuer, ifst Nr. 528 [2019] (gemeinsam mit Etienne Spierts, Bart Heijnen und Anna Ratzenhofer)
  • Grunderwerbsteuer – Übergang des Eigentums an einem Grundstück aufgrund von Umwandlungsvorgängen innerhalb bestimmter Konzerne – Begriff der staatlichen Beihilfe, Ubg 2019, S. 55-58
  • Zur Anwendung der Hinzurechnungsbesteuerung: Folgerungen aus dem BFH-Urteil vom 13.6.2018, I R 94/15 (BFH-Urteil vom 13.6.2018 – I R 94/15), BB 2018, 3031-3037 (gemeinsam mit Andreas Kortendick und Orkun Ekinci)
  • Finanzverwaltung ermöglicht die grunderwerbsteuerneutrale Bereinigung aggressiver RETT-Blocker-Strukturen- Anmerkung zu den Ländererlassen vom 19.9.2018: Mittelbare Änderung des Gesellschafterbestands einer grundbesitzenden (Personen-)Gesellschaft i.S.d. § 1 Abs. 3 GrEStG, Ubg 2018, 654-657
  • Erklärungspflichten für die Hinzurechnungsbesteuerung nach § 18 AStG - Personengesellschaften als Erklärungspflichtige i.S.d. § 18 Abs. 3 AStG | FR 2018, 1042-1047
  • GrEStG: Sind die geplanten Gesetzesänderungen bei der Besteuerung von Share Deals schon jetzt zu berücksichtigen?, GmbHR 2018, S. 1041-1048
  • Tagungsbericht zu „The Tax Valley 01" – erste SMP-Steuerkonferenz am 21.6.2018 im Mojo Club, Hamburg, FR 2018, 789-793 (gemeinsam mit David John)
  • Das Ende der RETT-Blocker, GmbHR 2018, S. 354-361
  • Aktuelle Entwicklungen bei § 1 Abs. 2a GrEStG, GmbHR 2018, S. 139-148 (mit Manuel Brühl)
  • Auswirkungen außerbilanzieller Korrekturen auf organschaftliche Mehr- und Minderabführungen, Ubg 2017, S. 561-570 (mit Jannes Lüttchens)
  • BFH legt § 6a GrEStG dem EuGH vor - Welche Fragen bleiben und was ist jetzt zu tun?, Ubg 2017, S. 394-401
  • Wirtschaftliches Eigentum, Treuhandverhältnisse und die Steuerbefreiung gemäß § 6 Abs. 3 GrEStG, Ubg 2017, S. 312-317
  • Wann verhindert die Übertragung von Gesellschaftsanteilen die Anwendung von § 16 GrEStG?, DStZ 2017, S. 202-209
  • Keine Zweckbetriebseigenschaft einer Kostümparty in der Karnevalswoche, Anmerkung zu BFH v. 30.11.2016, VR 53/15, FR 2017, S. 240-244 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Die Schenkung unter Auflage im Grunderwerbsteuerrecht - Anmerkungen zu den BFH-Urteilen vom 12.07.2016 - II R 57/14 und vom 20.11.2013 - II R 38/12, Ubg 2017, S. 105-112
    (mit Jannes Lüttchens)
  • Männergesangsverein, Schützenbruderschaft und Frauenfußballverein nicht gemeinnützig? – Zugleich Anmerkungen zum Urteil des FG Düsseldorf v. 23.6.2015 (6 K 2138/14 K), FR 2016, S. 714-718 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Ausgewählte Zweifelsfragen zur örtlichen Zuständigkeit bei Umwandlungen im Grunderwerbsteuerrecht, DStR 2016, S. 1503-1508 (mit Manuel Brühl und Dr. Antonia Scheinbacher)
  • Auflösung organschaftlicher Ausgleichsposten bei mittelbarer Organschaft, DB 2016, S. 1099-1104 (mit Dr. Arne von Freeden)
  • Abschaffung der Pro-Kopf-Betrachtung bei vermittelnden Personengesellschaften im Anwendungsbereich des § 1 Abs. 3 GrEStG, Ubg 2016, S. 201-207
  • Die wirtschaftliche Betrachtungsweise im Anwendungsbereich des § 1 Abs. 2a GrEStG, DStZ 2016, S. 272-282
  • Anmerkung zu FG Düsseldorf v. 4.11.2015 - 7 K 1553/15 GE - Abspaltung zur Neugründung und Konzernklausel des § 6a GrEStG, GmbHR 2016, S. 138-140
  • Hüpfen, Tanzen, Springen im Karneval, Anmerkung zum Urteil des FG Köln v. 20.8.2015 - 10 K 3553/13, FR 2016, S. 123-125 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Verfassungswidrigkeit der Ersatzbemessungsgrundlage i.S. des § 8 Abs. 2 GrEStG - Wann schadet die rückwirkende Gesetzesänderung dem Steuerpflichtigen?, Ubg 2015, S. 463-469
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Leistungsbündeln, Ubg 2015, S. 224-230 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Kommentierung des § 14 Abs. 3 KStG, in: Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG Kommentar, 2015 (mit Prof. Dr. Thomas Rödder)
  • Kommentierung des § 14 Abs. 4 KStG, in: Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG Kommentar, 2015 (mit Prof. Dr. Thomas Rödder)
  • Kommentierung des § 16 KStG, in: Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG Kommentar, 2015 (mit Prof. Dr. Thomas Rödder)
  • Kommentierung des § 17 KStG, in: Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG Kommentar, 2015, (mit Prof. Dr. Thomas Rödder)
  • Kommentierung des § 19 KStG, in: Rödder/Herlinghaus/Neumann, KStG Kommentar, 2015, (mit Prof. Dr. Thomas Rödder)
  • Anmerkung zu FG München v. 23.7.2014 - 4 K 1304/13 - Grunderwerbsteuer: Keine Steuerbefreiung nach § 6a GrEStG bei Beendigung des Konzernverbunds, GmbHR 2014, S. 1220-1221 (mit Dr. Malte Bergmann)
  • Anmerkung zu BFH v. 9. 7. 2014 - II R 49/12: Mittelbare Änderung des Gesellschafterbestandes i.S. des § 1 Abs. 2a GrEStG durch anderweitige Zurechnung des Gesellschaftsanteils, DK 2014, S. 420-421 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Wann darf das Finanzamt die Erteilung einer verbindlichen Auskunft ablehnen?, FR 2014, S. 923-930 (mit Dr. Malte Bergmann)
  • Anwendung des Teileinkünfteverfahrens auf Streubesitzdividenden gem. § 8b Abs. 4 KStG?, FR 2014, S. 794-797 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Wie sind organschaftliche Ausgleichsposten bei einer Veräußerung der Organbeteiligung aufzulösen?, Ubg 2014, S. 512-519 (mit Dr. Arne von Freeden)
  • Anmerkung zu FG Düsseldorf v. 7.5.2014 - 7 K 281/14 GE - Grunderwerbsteuer: Voraussetzungen für eine Steuerbefreiung bei konzerninternen Umstrukturierungen, GmbHR 2014, S. 839-840 (mit Dr. Malte Bergmann)
  • Der Ländererlass zu § 1 Abs. 3a GrEStG - geregelte und ungeregelte Fälle, Ubg 2013, S. 743-754 (mit Dr. Bernhard Liekenbrock)
  • Die neue Anti-RETT-Blockerregelung nach § 1 Abs. 3a GrEStG, Ubg 2013, S. 469-479 (mit Dr. Bernhard Liekenbrock)
  • Auswirkungen einer Vertragsverlängerung auf die Bilanzierung von Verteilungsrückstellungen, FR 2013, S. 455-458
  • Körperschaftsteuerliche Behandlung des Rückkaufs von Wandelanleihen, DB 2013, S. 954-958 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig)
  • Ertrags- und Aufwandsrealisierung bei stornobehafteten Provisionen eines Versicherungsvertreters, FR 2013, S. 206-212
  • Karneval im Steuerrecht, FR 2013, S. 57-64 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Handelsrechtlicher Bewertungsvorbehalt im Rahmen steuerrechtlicher Rückstellungsbewertung nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a EStG, FR 2013, S. 164-168 (mit Dr. Simone Briesemeister und Dr. Stephan Vossel)
  • Bilanzielle Behandlung ausgegebener Gutscheine, Ubg 2012, S. 783-791 (mit Dr. Stephan Vossel)
  • Mehrkomponentengeschäfte im Handels- und Steuerbilanzrecht (Dissertation), Kölner Wissenschaftsverlag, 2012
  • Kommentar zu BFH, Urt. v. 22.6.2011 - I R 7/10, Rechnungsabgrenzung bei vom Darlehensnehmer zu zahlendem "Bearbeitungsentgelt", FR 2011, S. 1007 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig)
  • Kommentar zu BFH, Urt. v. 14.4.2011 - IV R 46/09, Ein Windpark besteht aus mehreren selbständigen Wirtschaftsgütern, deren betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer grundsätzlich einheitlich zu schätzen ist, FR 2011, S. 666-667 (mit Dr. Simone Briesemeister und Dr. Stephan Vossel)
  • Bilanzierung von Abschlussgebühren für Darlehensverträge als Rechnungsabgrenzungsposten, DB 2011, S. 1014-1019 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig)
  • Verkauf mit Rückverkaufsoption als Mehrkomponentengeschäft, Ubg 2010, S. 472-482 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig)
  • Component approach im Handels- und Steuerbilanzrecht - Anmerkungen zu IDW RH HFA 1.1016, WPg 2010, S. 561-573 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig, Dr. Simone Briesemeister und Dr. Stephan Vossel)
  • Between Extremes: Merging the Advantages of Separate Accounting and Unitary Taxation, Intertax 2010, S. 334-349 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig und Prof. Dr. Manuel Teschke)
  • Steuerliche Gewinnrealisierung bei Mehrkomponentengeschäften, Baumhoff/Dücker/Köhler (Hrsg.), Besteuerung, Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen,
    FS für Prof. Dr. Krawitz, Gabler-Verlag 2010, S. 83-102 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig)
  • Die Vermeidung der Doppelbelastung mit ESt und ErbSt nach Einführung des § 35b EStG, DB 2009, S. 584-592 (mit Prof. Dr. Dr. h. c. Norbert Herzig und Dr. Stephan Vossel)