SMP

Adrian berät Fonds, Konzerne und wachstumsorientierte Unternehmen im Bereich Gesellschaftsrecht. Sein besonderes Know-how: M&A- und Venture-Capital-Transaktionen.

Legal 500 führt Adrian als den „Rising Star 2020" für den Bereich Venture Capital in Deutschland.

Ausbildung und Karriere

Adrian studierte Jura an der Bucerius Law School in Hamburg, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universiteit Stellenbosch in Südafrika. Sein Rechtsreferendariat absolvierte er unter anderem bei einer internationalen Großkanzlei sowie am First Circuit Court O’ahu in Honolulu.

Es folgten Stationen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin sowie als Gastwissenschaftler an der Universität Parma und an der Harvard Law School. Vor seiner Tätigkeit bei SMP arbeitete Adrian als Associate bei Flick Gocke Schaumburg. 

Erfahrung

Zuletzt beriet Adrian vor allem folgende Mandate:

  • Atomico, Battery Ventures, Lightspeed Ventures und zahlreiche weitere internationale Venture Capital-Fonds zu deren Investitionen in Portfoliogesellschaften in Deutschland
  • Acton Capital Partners, Project A Ventures, Signals Venture Capital und viele weitere deutsche Venture Capital-Investoren bei Investitionen in nicht börsennotierte Portfoliogesellschaften
  • Flaschenpost, Raisin, IDnow, Wunder Mobility, Choco Communications, Cluno, Zenjob sowie diverse weitere Technologieunternehmen bei deren Finanzierungsrunden und zu allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen
  • Signals Venture Capital bei der Akquisition von Circ durch Bird
  • Gesellschafter von Priori Data bei der Veräußerung an AppScatter plc (AIM:APPS)
  • Computerkriminalität im Europäischen Strafrecht – Kompetenzverteilung, Harmonisierungen und Kooperationsperspektiven
    Mohr Siebeck, 2017
  • Ubiquitous computing and increasing engagement of private companies in governmental surveillance
    Oxford Journal for International Data Privacy Law, 2017, 126-126 (gemeinsam mit Emma Peters)
  • Einziehung eines im Hinblick auf die partnerschaftliche Mitarbeit des Gesellschafters in der Gesellschaft eingeräumten GmbH-Anteils bei Beendigung der Mitarbeit?
    EWiR 2017, 265
  • Strafbewehrte Vorfeldhandlungen im Sicherheitsrecht – Computerstrafrecht jenseits von Rechtsgüterschutz und ultima ratio?
    in: Gusy/Kugelmann/Würtenberger (Hrsg.), Rechtshandbuch Zivile Sicherheit, 2016, S. 517-526
  • Harmonizing substantive cybercrime law through European Union directive 2013/40/EU – From European legislation to international model law?
    IEEE Xplore, ICACC 2015, 1-6
  • Kongressbericht: Cyberkriminalität als internationale Herausforderung
    ZIS, 2015, 422-425