SMP
27. November 2018 Presse

SMP berät Zenjob bei Series-B-Finanzierungsrunde

Berlin – Schnittker Möllmann Partners (SMP) hat das Berliner Tech-Unternehmen Zenjob bei seiner jüngsten Finanzierungsrunde beraten. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro von Axa Ventures. Neben Axa Ventures beteiligten sich auch die Bestandsinvestoren Acton Capital Partners, Redalpine und Atlantic Labs an der Wachstumsfinanzierung. Zenjob wurde von einem Team um SMP-Partner Benjamin Ullrich umfassend rechtlich beraten. Nach eigenen Angaben kommt das frische Kapital der technologischen Produktentwicklung sowie der Expansion innerhalb Deutschlands zugute.

Zenjob ist ein Berliner Tech-Unternehmen mit Lizenz für die Arbeitnehmerüberlassung. Der digitale Personaldienstleister versorgt Unternehmen aus verschiedenen Branchen (z.B. Logistik, Hotellerie, Event, Einzelhandel) mit studentischem Personal in Berlin, Hamburg, München, Köln, Bonn, Düsseldorf. Studenten erhalten kurzfristige Jobangebote in Echtzeit direkt auf ihr Smartphone und bestätigen Jobs mit nur einem Klick in der App. Gegründet wurde Zenjob von Fritz Trott, Cihan Aksakal und Frederik Fahning. Cornelius von Rantzau und Arvid Seeberg-Elverfeldt verstärken das Management seit 2017. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 180 Mitarbeiter.

AXA Venture Partners (AVP) ist ein Venture-Capital-Fonds, der von AXA, dem weltweit führenden Versicherer und Vermögensverwalter, unterstützt wird. AVP verwaltet 450 Millionen US-Dollar, darunter 275 Millionen US-Dollar für Direktinvestitionen und 175 Millionen US-Dollar für Fondsinvestitionen. AVP investiert stufenweise in Unternehmenssoftware, Fintech, Verbrauchertechnologien und digitale Gesundheit sowie in andere Technologien, die für Versicherungen und Vermögensverwaltung relevant sind. Mit Niederlassungen in San Francisco, New York, London, Paris und Hongkong investiert AVP weltweit.

 Pressemitteilung als PDF zum Download