SMP
7. März 2019 Presse

SMP berät Raisin bei
der Übernahme der MHB-Bank

Berlin – Schnittker Möllmann Partners (SMP) hat das europaweit aktive Fintech Raisin beim Erwerb der MHB-Bank beraten. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht sowie der Europäischen Zentralbank. Begleitet wurde Raisin von einem Team um die SMP-Partner Tim Schlösser und Peter Möllmann, die das Unternehmen bei der Akquisition sowie den damit zusammenhängenden gesellschafts-, steuer- und aufsichtsrechtlichen Fragen umfassend rechtlich betreut haben. Die MHB-Bank fungiert bislang als Service-Bank des Fintechs. Laut eigenen Angaben verfolgt Raisin mit der Übernahme der MHB-Bank das Ziel, seine Dienstleistungen für Kunden, Partnerbanken und Kooperationspartner weiter auszubauen und nahtlos zu verzahnen, um somit seine Geschäftsfelder entlang der Wertschöpfungskette zu erweitern. Die Anwälte von SMP beraten Raisin bereits seit der Gründung des Unternehmens, insbesondere im Rahmen aller bisher durchgeführten Finanzierungsrunden. Erst kürzlich schloss Raisin seine Series-D-Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 114 Millionen US-Dollar ab.

 Pressemitteilung als PDF zum Download