SMP
1. September 2020 Presse

SMP berät IDnow beim Erwerb der Wirecard Communication Services

Berlin - SMP hat den Anbieter von Identity Verification-as-a-service-Lösungen IDnow GmbH beim Erwerb des Geschäftsbetriebs der Wirecard Communication Services GmbH beraten. Das Unternehmen für Beratungs- und Informationsdienstleistungen ist in den letzten Monaten im Zuge der Insolvenzen der Konzernmutter Wirecard AG und weiterer Konzerngesellschaften ebenfalls in Schieflage geraten und wird im Rahmen einer sanierenden Übertragung von IDnow übernommen.

Bereits vor der Übernahme arbeiteten IDnow und die nun erworbene Wirecard Communication Services erfolgreich zusammen. Mit der Akquisition strebt das Münchener FinTech nun den Ausbau seiner Produkte sowie die Verbesserung der Servicequalität an, die der coronabedingt stark gestiegenen Nachfrage nach digitalen Identifizierungsverfahren Rechnung tragen sollen. Sowohl der Standort in Leipzig als auch ein Großteil der Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Umfassend rechtlich und steuerlich beraten wurde IDnow von einem SMP-Team um den (Distressed) M&A-/ VC-Experten Benjamin Ullrich und den Restrukturierungs- und Distressed M&A-Experten Matthias Kresser. SMP hatte das FinTech bereits bei der Finanzierungsrunde mit dem Private Equity-Investor Corsair Capital im November 2019 begleitet.

„Strategische M&A-Transaktionen spielen eine zunehmende Rolle bei der Wachstumsstrategie auch für junge Unternehmen; ein Kauf aus der Insolvenz bietet dabei Chancen nicht nur für den Erwerber, sondern gleichzeitig eine nachhaltige Perspektive für die übernommene Belegschaft", erläutert Benjamin Ullrich. „Dabei stellen sich beim Kauf aus der Insolvenz bzw. im insolvenznahen Bereich für Wachstumsunternehmen eine Reihe von Sonderfragen, die eine enge Verzahnung von VC/M&A-Kenntnissen einerseits und Restrukturierungserfahrung und den in solchen Situationen notwendigen Pragmatismus andererseits erfordern", ergänzt Matthias Kresser.

IDnow
IDnow ist ein auf Identity-Verification-as-a-Service (IVaaS) spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in München. 2014 von Felix Haas, Armin Bauer, Sebastian Bärhold und Dennis von Ferenczy gegründet, bietet es Unternehmen die Möglichkeit zur digitalen Identitätsprüfung. Die IDnow-Technologie verwendet künstliche Intelligenz, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmerkmale auf einem Ausweisdokument vorhanden sind und kann somit gefälschte Dokumente zuverlässig erkennen.

Über SMP
SMP ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern und Transaktionen tätig ist. Die Anwälte und Steuerberater von SMP vertreten eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private-Equity-/Venture-Capital-Fonds. Seit der Gründung 2017 hat sich SMP zu einer der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland entwickelt. Die Kanzlei sowie die Partner wurden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners anerkannt. SMP beschäftigt heute über 50 erfahrene Rechtsanwälte und Steuerberater in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln.

Berater IDnow: Inhouse
Melanie Jungbluth, General Counsel

Berater IDnow (Restrukturierung/ M&A): SMP
Dr. Benjamin Ullrich (Federführung), Partner
Dr. Malte Bergmann, Partner
Matthias Enge, Associated Partner
Ann-Kristin Lochmann, Senior Associate
Matthias Kresser (Federführung), Senior Associate

Berater IDnow (Arbeitsrecht): PWWL
Thomas Wahlig, Partner
Dr. Eva Trost, Counsel

Insolvenzverwalter Wirecard Communication Services: Tiefenbacher
Dr. Nils Freudenberg, Partner