SMP

Berlin – Schnittker Möllmann Partners (SMP) hat den Münchner Private-Equity-Fonds Digital+ Partners erneut bei seinem Investment in den Berliner Kassensystementwickler Orderbird beraten. An der Series-D-Finanzierungsrunde beteiligten sich, neben Digital+ Partners, zahlreiche weitere Bestandsgesellschafter, die Investmentgesellschaft von Max Iann sowie ein Family Office. Digital+ Partners wurde von einem Team um SMP-Partner Peter Möllmann umfassend rechtlich beraten. Mit der neuen Finanzierung will sich Orderbird für die Zukunft rüsten und weitere Geschäftsfelder erschließen: so arbeitet das Unternehmen u.a. an Konzepten für eine eigene Bank, um der Gastronomie künftig auch Finanzdienste anbieten zu können, z.B. Kleinstkredite oder ein auf die Branche zugeschnittenes Bankkonto.

Digital+ Partners
Digital+ Partners ist ein 2015 gegründeter Private-Equity-Fonds, der sich auf die Wachstumsfinanzierung für schnell wachsende B2B-Technologieunternehmen in den Bereichen Financial Services und Industrie in Deutschland und international spezialisiert hat. Der u.a. von Dr. Patrick Beitel, Dr. Axel Krieger, Dr. Thomas Jetter, Dr. Dirk Schmücking gegründete Fonds mit Büros in München und Frankfurt a.M. hat sich zum Ziel gesetzt, eine aktive Rolle in der digitalen Transformation von Kernindustrien in Deutschland zu spielen.

Orderbird
Orderbird entwickelt ein mobiles Kassensystem für Restaurants, Bars und Cafés. Über die von Orderbird vertriebene Software lassen sich Bestellungen direkt am Tisch aufnehmen und abrechnen. 2011 gegründet, beschäftigt das Start-up inzwischen 110 Mitarbeiter in Berlin und Wien. Eine kräftige Finanzspritze gab es zuletzt 2016 in Höhe von rund 20 Millionen Euro, unter anderem von Digital+ Partners, dem Handelskonzern Metro, dem Investmentfonds Alstin und dem Finanzdienstleister Concardis aus Eschborn.

Pressemitteilung als PDF zum Download