SMP

Berlin – Schnittker Möllmann Partners (SMP) hat das Berliner MedTech-Unternehmen Amboss bei seiner Series-B-Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro beraten. Angeführt wurde die Runde vom US-Investor Partech sowie dem russischen VC Target Global. Daneben beteiligten sich auch die Bestandsinvestoren aus der vorigen Runde, darunter Cherry Ventures, Wellington Partners und Holtzbrinck Digital. Nach eigenen Angaben plant das Unternehmen das frische Kapital für den weltweiten Rollout seiner Online-Plattform zu nutzen. Zusätzlich soll das neue Geld in die Weiterentwicklung der intelligenten Beratungs-App fließen, die Ärzten einen ständigen Zugang zu präzisem und aktuellem medizinischem Fachwissen bietet, um eine bestmögliche Patientenversorgung zu gewährleisten. Amboss wurde von einem Team um die SMP-Partner Peter Möllmann und Martin Schaper umfassend rechtlich beraten.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Ansprechpartner:

Frederic Sobottka
Marketing Manager, Büro Berlin