SMP
25. September 2017 Presse

33 Millionen Dollar Wachstumskapital für Lesara

Berlin – Schnittker Möllmann Partners hat das Berliner Unternehmen Lesara umfassend im Rahmen der Serie C-Finanzierungsrunde im Umfang von rd. 33 Mio. Euro beraten. Insgesamt hat das Unternehmen einschließlich der Serie C-Finanzierungsrunde Risikokapital in Höhe von 55 Mio. Euro von Investoren wie Northzone, Vorwerk Ventures, Mangrove Capital, Cherry Ventures und Paua Ventures eingesammelt. Im Rahmen der Serie C-Finanzierungsrunde haben sich zudem das luxemburgische Private Equity-Unternehmen Armat Group und der U.S.-amerikanische Private Equity-Fonds Marshfield Associates an Lesara beteiligt. Die Anwälte von Schnittker Möllmann Partners beraten Lesara bereits seit der Serie A-Finanzierungsrunde umfassend, insbesondere im Rahmen aller zwischenzeitlich bei dem Unternehmen durchgeführten Finanzierungsrunden.

Lesara wurde 2013 in Berlin gegründet. Das Geschäftsmodell von Lesara basiert auf der kostengünstigen Beschaffung von Textilien und anderer Waren aus Ländern wie China oder der Türkei sowie einem Direktvertrieb über den eigenen Online-Shop. Durch die Ersparnis von Zwischenhändlern und stationären Verkaufsstellen können die Produkte schnell und zu niedrigen Preisen angeboten werden. Lesara hat mittlerweile über 1,5 Millionen Kunden, ist in über 20 Märkten aktiv und beschäftigt über 200 Mitarbeiter. Allein 2016 konnte der Umsatz um 176 Prozent gesteigert werden. Lesara gehört zu den wachstumsstärksten Onlinehändlern in Deutschland. 

Mit dem neuen Investment soll die Expansion des Unternehmens in Europa vorangetrieben werden. Insbesondere soll der Markteintritt in Schweden, Dänemark, Spanien, Belgien und Großbritannien finanziert werden.

Berater Lesara GmbH:
Schnittker Möllmann Partners, Berlin: Dr. Peter Möllmann, Dr. Ansgar Frank.